Candide Nr. 12 — 01/2021 — Essay

Nicholas Boyarsky
The Ephemeral Imagination: The Postcard and Construction of Urban Memory

The postcard plays a pervasive and sometimes socially critical role in the formation of the popular imagination and individual narratives of the modern city. This paper will explore the critical potentials for the postcard through the career of the American photographer Walker Evans and decode a series of postcards in order to examine how the devices of recto and verso, photographic manipulation and enhancement, and the mechanisms for messaging, captions, and postage together form a multi-facetted and open-ended means of communication.

Die Postkarte spielt eine allgegenwärtige, manchmal sozialkritische Rolle bei der Entstehung populärer Vorstellungen und individueller Erzählungen von der modernen Stadt. In diesem Artikel werden die kritischen Potenziale der Postkarte anhand der Karriere des amerikanischen Fotografen Walker Evans und einer Reihe von Postkarten untersucht. Durch das Zusammenspiel von Vorder- und Rückseite, fotografischer Manipulationen und Verbesserungen sowie der Nachrichten, Bildunterschriften und Postwertzeichen entsteht ein facettenreiches und ergebnisoffenes Kommunikationsmittel.

Candide Nr. 12, 01/2021