Candide Nr. 12 — 01/2021 — Essay

Alexa Färber
Traces of the Future: Urban Transformation and the Promissory Multiplicity of Photobooks

City-related photobooks are of particular interest for a city’s cultural image strategy, which aims at directing attention to what a city has been and is becoming. As such, these photobooks offer a relatively controlled way of “urban imagineering”: they convey a specific visual narrative of the city’s past, present, and future with the expectation of creating cultural value and resonance. This potential will be discussed conceptually and with the help of an example from Hamburg’s largest urban development area, HafenCity.

Stadtbezogene Fotobücher sind von besonderem Interesse für die Bildung eines Stadtimages. Sie zielen darauf ab, die Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was eine Stadt war und was sie werden wird. Als solche bieten diese Fotobücher eine relativ kontrollierte Art des “urban imagineering”: Sie vermitteln eine spezifische visuelle Darstellung der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer Stadt mit dem Ziel, kulturellen Wert zu schaffen und ein Echo hervorzurufen. Dieses Potenzial wird konzeptionell und mit Hilfe eines Beispiels von Hamburgs größtem Stadtentwicklungsgebiet diskutiert.

Candide Nr. 12, 01/2021