Vergesellschaftung und der „MacGuffin“.

Ausgehend von der kollektiven Natur von Wissensentwicklung untersucht der vorliegende Essay verschiedene Angebote der Soziologie, um der Idee der architektonischen Innovation näherzukommen. Mit Bezug auf Georg Simmels Unterscheidung zwischen Vergesellschaftung und Sozialisierung stellt der Autor einen theoretischen Rahmen auf, um sowohl den Geniebegriff in als auch deterministische Modelle der Architektur zu überwinden.

MacGuffin‘ behind the Curtain.

Assuming that architectural knowledge is not the end but also the means of discourse, the following essay considers various sociological approaches to the notion of architectural innovation. Referencing Georg Simmel’s distinction between sociation and socialization, the author proposes a framework through which the dualism between individualist and determinist models of architectural production may be sublimated.